Christian Berger

Kameramann, Regisseur, Produzent und Autor zahlreicher Dokumentar-, Fernseh- und Kinofilme aus Tirol. Er ist emeritierter Univ.Prof. an der Filmakademie Wien, unterrichtet an internationalen Filmschulen, ist Gründungsmitglied der Lichtakademie Bartenbach sowie Mitglied der Academy of Motion Pictures and Sciences. Für die Kameraarbeit zu „Das weiße Band“ war er 2010 für den Oscar nominiert.


WORKSHOP

Das Licht gesehen von Christian Berger

Die Lichtphilosophie ist die Grundlage der Kameraarbeit von Christian Berger. In seinem Workshop offenbart er seinen Zugang zum Licht, wie er sein Cine Reflect Lighting System CRLS entwickelt hat und wie er in seiner Kameraarbeit das Licht als wichtiges Element verwendet.Cinematographer, director, producer and author of numerous documentary, TV and cinema films. He is emeritus professor at the Vienna film academy and teaches masterclasses at several international film schools. He is founding member of the Bartenbach light academy (Innsbruck) and member of the Academy of Motion Pictures and Sciences. For his camera work in „The White Ribbon“ he was nominated for the Oscar in 2010.


WORKSHOP

The Light as seen by Christian Berger

Light philosophy is the basis of Christian Berger’s cinematography. In his workshop he will reveal his approach to light, how he has developed his Cine Reflect Lighting System CRLS and how he uses lighting in his camera work.

David Hebenstreit aka Sir Tralala

Der in Österreich wirkende David Hebenstreit gilt als großer Exzentriker. Neben seiner Tätigkeit als Musiker in diversen Bandformationen sind es vor allem seine ungewöhnlichen Fähigkeiten als Komponist, Musikprogrammierer und Produzent im Rahmen seines Soloprojekts Sir Tralala, welche bezeichnend für seine Arbeit sind. Darüber hinaus produzierte er Filmmusik für diverse Filmproduktionen und zuletzt für den mehrfach ausgezeichneten österreichischen Kinofilm „Die Vaterlosen“ von Marie Kreutzer.
www.hebenstreit-david.net


WORKSHOP

IFFI HAD SOME MUSIC

In seinem Vortrag geht David Hebenstreit der Geschichte und Entwicklung von Filmmusik nach und skizziert deren gegenwärtige Tendenzen, Problemstellungen und Möglichkeiten.

MENTORING

IFFI HAD SOME MUSIC
In seiner Funktion als Mentor wird der Musiker die Talente der diesjährigen Musikschiene coachen und in der musikalischen Vertonung ausgewählter Clips unterstützen.David Hebenstreit is considered one of the most eccentric artists in Austria. In addition to his work as a musician in various band formations, it is primarily his talent as a composer, music programmer and producer within his solo project Sir Tralala, which is characteristic of his work. Also, he has produced soundtracks for various film productions, most recently for the award-winning Austrian film “Die Vaterlosen” by Marie Kreutzer.
www.hebenstreit-david.net


WORKSHOP

IFFI HAD SOME MUSIC
In his presentation, David Hebenstreit explores the history and development of film music and outlines current trends, problems and opportunities.

MENTORING

IFFI HAD SOME MUSIC
In his role as mentor of the music talents of this year’s campus, he coaches and assists the Score Production for  selected film clips.

Edoardo Winspeare

Edoardo Winspeare studierte an der Hochschule für Film und Fernsehen München und an der Universität in Florenz. 2000 gründete Edoardo die Produktionsgesellschaft Saietta Film. Heute lebt er mit seiner Familie in Salento in Apulien, dem Schauplatz aller seiner Filme.

Spielfilme: PIZZICATA (1996), SANGUE VIVO (2000), IL MIRACOLO (2003), GALANTUOMINI (2008), L’ANIMA ATTESA (2013), IN GRAZIA DI DIO  (2013).


MASTERCLASS

Es geht um das Authentische

Edoardo Winspeare wird in seiner Masterclass über die Arbeit mit SchauspielerInnen sprechen – professionellen und Laien. Anhand von Beispielen und gemeinsam mit seiner Frau, die die Hauptrolle in seinem letzten Film IN GRAZIA DI DIO spielt, wird er demonstrieren, was in der Arbeit mit SchauspielerInnen wichtig ist.Eduardo Winspeare graduated from Munich School for Film and Television and Florence University. In 2000 he founded the psoduction company Saietta Film. Today he and his family live in Salento, Apulien, Which is also the setting of all of his films.

Filmography of feature length films: PIZZICATA (1996), SANGUE VIVO (2000), IL MIRACOLO (2003), GALANTUOMINI (2008), L’ANIMA ATTESA (2013), IN GRAZIA DI DIO  (2013).


MASTERCLASS

It’s all about Authenticity

In his masterclass Edoardo Winspeare will focus on the work with actors – professionals and amateurs. Using examples and together with his wife, who plays the lead role in his last film IN GRAZIA DI DIO, he will demonstrate what is important in working with actors.

Karl Saurer

Geboren 1943 in Einsiedeln. 1979 Master of Arts der Medienwissenschaft, Literaturwissenschaft und Psychologie. Seit 1970 filmpublizistische Tätigkeit in der Schweiz und Deutschland. 1980-84 Dozent für Dramaturgie und Mitarbeiter der Studienleitung an der DFFB (Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin). Lehraufträge an Universitäten und Filmschulen. Drehbuchautor und Regisseur von Spiel- und Dokumentarfilmen.


MASTERCLASS

Darüber müsste man einen Film machen
Ein Filmemacher kann jedes Thema „verfilmen“. Ach ja? Karl Saurer wird in seiner Masterclass diesen Fragen nachgehen: Was sind die Auslöser, ein filmisches Projekt zu starten? Wie offen ist meine Haltung im Prozess des Entwickelns, in der Phase des Drehens und des Montage-Prozesses? Wieviel vermag ich als Regisseur vorzugeben und wieviel vermag ich von den Mitarbeitenden anzunehmen? Beteilige ich mich an der Distribution?Born in 1943 in Einsiedeln. 1979 Master of Arts in media studies, literature and psychology. Since 1970 film critic work in Switzerland and Germany. 1980-84 Lecturer in Dramaturgy at the DFFB (German Film and Television Academy Berlin). Lectureships at universities and film schools. Writer and director of feature films and documentaries.


MASTERCLASS

One should make a film about that
A filmmaker can “film” any topic. Really? Karl Saurer will pursue the following questions in his masterclass: What are the triggers to start a cinematic project? How open is my attitude in the process of developing, in the phase of filming and the editing process? How much am I able to specify and how much can I accept from my team members? Do I get involved in the distribution?

Shaji N. Karun

Shaji N. Karun wurde 1952 in Kerala, Indien, geboren und ist Regisseur und Kameramann. Mit seinem Debutfilm PIRAVI (1988) gewann er die Camera d’Or in Cannes. Er war Vorsitzender der Kerala State Chalachitra Academy, der ersten Film- und Fernsehakademie Indiens und war auch Leiter der Internationalen Film Festivals in Kerala bis 2001.


MASTERCLASS

Kamera – Sound – Regie

Shaji N. Karun ist einer der bedeutendsten Regisseure und Kameramänner Indiens. Anhand von konkreten Beispielen wird er in seiner Masterclass seinen Zugang zur Filmarbeit preisgeben – von der Kameraarbeit über die Verwendung von Soundtrack bis hin zur Regie.Shaji N. Karun was born in 1952 in Kerala, India, and is a director and cinematographer. With his debut film “Piravi”(1988) he won the Camera d’Or in Cannes. He was chairman of the Kerala State Chalachitra Academy, the first film and Television Academy in India and was also head of the International Film Festival in Kerala until 2001.


MASTERCLASS

Camera – Sound – Direction

Shaji N. Karun is one of the most important directors and cinematographers in India. Using concrete examples, his Masterclass will deal with his personal approach to filmmaking – from the camera work to the use of soundtrack through to directing.

Vlado Škafar

Vlado Škafar (geboren 1969 in Slovenien) war Mitbegründer der slowenischen Kinemathek und deren Programmleiter von 1993-1999. Im Jahr 2004 gründete er das Isola Cinema Film Festival. Er arbeitet als Filmemacher und Drehbuchautor. Filme: A GIRL AND A TREE (2012), OCA (2010), OTROCI (2009), PETERKA, LETO ODLOCITVE (2003).


MASTERCLASS

Geduld. Poesie.

Vlado Škafar wird in seiner Masterclass darüber sprechen, wie man sich als Filmemacher von dem Druck der Filmindustrie befreien kann, um sich mit genügend Ruhe und Muse seiner kreativen Arbeit widmen zu können. Sein poetischer Zugang zum Filmemachen spiegelt sich in seinen Filmen wieder und wird auch seinen Weg in diese Session finden.Vlado Škafar (born in 1969 in Slovenia) is co-founder of the Slovenian Cinematheque and worked as its program director from 1993 to 1999. In 2004 he founded the Isola Cinema Film Festival. He works as a filmmaker and screenwriter. Movies: A GIRL AND A TREE (2012), OCA (2010), OTROCI (2009), PETERKA, LETO ODLOCITVE (2003).


MASTERCLASS

Patience. Poetry.

In his masterclass Vlado Škafar will speak about how a filmmaker can find freedom from the film industry, and how one can devote oneself to his creative work with sufficient rest and muse. His poetic approach to filmmaking is reflected in his films and will find its way into this session.


Wildruf (Bernhard Holzhammer)

Wildruf Film wurde im Jahr 2008 in Volders / Tirol gegründet. Der Schwerpunkt liegt seit den Gründungsjahren auf der Produktion von Werbe- und Imagefilmen, welche wiederholt bei Werbefilmfestivals ausgezeichnet wurden. Wildruf deckt den gesamten Produktionsprozess im eigenen Produktionshaus ab. In jüngster Vergangenheit konnte zusätzlich die (Co-) Produktion von Dokumentar- und Kurzspielfilmen intensiviert werden; so entstanden unter anderem die Dokumentarfilme „Purity“, „Die Zeit die Sehnsucht heißt“ und „D.U.D.A.! Werner Pirchner“, der bei der Diagonale 2014 Premiere feierte.


INFO SESSION

Bernhard Holzhammer (CEO, Produzent) und Matthias Helldoppler (Kameramann) von Wildruf werden in dieser Session anhand von eigenen Produktionen den Prozess der Imagefilmproduktion erklären und eine Einführung in das Thema geben.Wildruf film was founded in 2008 in Volders / Tirol. Since the early years the focus has been on the production of commercials and corporate films, which have received numerous awards at commercial film festivals. Wildruf covers the entire production process in-house. Recently, in addition, the (co-) production of documentaries and short films has been intensified; Among others, the documentaries “Purity”, “Die Zeit, die Sehnsucht heißt” and “D.U.D.A.! Werner Pirchner”, which premiered in 2014 at the Diagonale, were produced.


INFO SESSION

In this session Bernhard Holzhammer (CEO, Producer) and Matthias Helldoppler (cinematographer) of Wildruf will explain the process of corporate video production based on their own productions and give an introduction to the topic.

Yesim Ustaoglu

Yeşim Ustaoğlu wurde 1960 im Nordosten der Türkei geboren. Nach ihrem Architekturstudium in Istanbul arbeitete sie als Architektin, Journalistin und leitete Video-Workshops. Die bekannteste Filmemacherin des neuen türkischen Kinos bezieht politisch Position und setzt sich mit Schuld, Integritätsverlust, der Identität des Einzelnen als Privatperson und als Bürger auseinander.


MASTERCLASS

Vom Drehbuch zur Leinwand

In ihrer Masterclass wird Yeşim Ustaoğlu einer  der schwierigsten Aufgaben des Filmemachens nachgehen: Wie eine Szene vom Drehbuch auf Film kommt. Wie inszeniert man richtig, um zu erreichen, dass das, was schlussendlich auf der Leinwand gesehen wird, auch so wirkt, wie man sich das als Regisseurin vorstellt? Anhand von konkreten Beispielen wird dieser Frage nachgegangen.Yeşim Ustaoğlu was born in 1960 in northeastern Turkey. After studying architecture in Istanbul, she worked as an architect, journalist and directed video workshops. Being the best known female filmmaker of new Turkish cinema, she always maintains her political position and deals with guilt apart as a result of the loss of integrity in Turkey. The pivotal point of all of  her films is the identity of the individual and as a citizen.


MASTERCLASS

From Script to Screen

In her master class Yeşim Ustaoğlu pursues one of the hardest tasks of filmmaking: How a scene is transferred from the script to film. How do you stage a scene well enough to achieve that what is finally seen on the screen is actually what you as a director intended? Using concrete examples, this question will be investigated.